Schlaf gut mein Schatz – Reiki als Einschlafritual

Kleine Kinder schlafen in der Regel nicht gern ein. So kann es schon mal sein, dass die Eltern stundenlang verhandeln, vorlesen oder beide in Tränen ausbrechen. Doch es gibt einen besseren Weg, um das Einschlafen zu fördern: entspanntes Reiki am Abend!

Reiki-Meister aufgepasst: Mit einem richtigen Plan, hat euer Kind keine Chance mehr gegen Müdigkeit anzukämpfen. Mit Hilfe von den Symbolen könnt ihr eure Liebsten an den friedlichsten Ort bringen, den sie jemals kennenlernen werden.

So geht es:

  1. Bringe dein Kind zu Bett.
  2. Male alle drei (zweiter Grad) bzw. vier (Meistergrad) Symbole mit den Händen in den Raum.
  3. Um die Schlafqualität zu fördern, male die Symbole an jede Wand, jedes Fenster, die Tür das Bett und auf den Boden. Du kannst auch Zettel verwenden.
  4. Stelle dir eine Kugel aus weißem Licht in deiner Hand vor, die im ganzen Raum auf- und absteigt und dadurch alles Negative entfernt.
  5. Lege deine Hände aufs Herzchakra deines Kindes, schließe die Augen und fühle die Liebe, die auch beide umgibt.

Dieses Ritual kannst du so kurz oder lang machen, wie du möchtest. Im Durchschnitt brauche ich zehn Minuten, bis meine Kinder eingeschlafen sind. Gerade Kinder, die nicht gern schlafen, freuen sich über Reiki, weil das Einschlafen nicht mehr mit einem Kampf verbunden ist. 

Besser schlafen durch Reiki

Ein Drittel unseres Lebens schlafen wir. Schlaf ist lebenswichtig, weil sich Körper und Geist regenerieren. Immer mehr Menschen leiden jedoch unter Ein- und Durchschlafstörungen. Die Folge sind Müdigkeit, Konzentrationsprobleme, Nervosität, Traurigkeit und Angst. Reiki kann helfen!

Viele Menschen haben keinen erholsamen Schlaf mehr, weil sich in ihrem Kopf ein Gedankenkarussel abspielt. Sie liegen die halbe Nacht wach und denken über Lösungen nach. Reiki kann in dieser Situation nicht nur helfen, wieder in einen tiefen Schlaf zu finden, es kann auch sein, dass im Schlaf eine Lösung geträumt wird. Schlafend Probleme lösen klingt zu einfach?

So geht es:

Mach es dir gemütlich und richte deine Aufmerksamkeit auf das Problem. Wenn du den ersten Grad hast, schreibst du das Problem auf einen Zettel. Diesen Zettel legst du dir zwischen Hände und Körper. Richte deine Aufmerksamkeit auf das Problem, ohne eine Lösung erzwingen zu wollen. Zeichne (ab dem 2. Grad) die Reiki-Symbole in Gedanken oder mit den Fingern in die Luft über dein drittes Auge. Beginne dann deinen Kopf zu behandeln – besonders die 2. und 3. Kopfposition. Male über jede Kopfposition in Gedanken mindestens 3mal das Einmustersymbol. Sag dir innerlich: Ich gönne mir einen ruhigen und erholsamen Schlaf.

Vielleicht wird am nächsten Morgen eine Lösung vor dir liegen, an die du nie gedacht hättest. Vielleicht wurde ein Traum präsentiert oder es kommt Verständnis für das Problem auf, das ein ganz neues Sicht auf die Ursache wirft. Egal, was es sein wird – du wirst dich anders fühlen. Der tiefe Schlaf wird dir helfen, in eine gute Grundstimmung zu kommen.

Wenn du geträumt hast, schreibe den Traum direkt nach dem Aufwachen auf, damit du dich später daran erinnerst. Ich wünsche dir eine erholsame nächste Nacht!

Authentisches Reiki – Wellness für Körper und Seele

Eine Reiki-Behandlung wirkt auf Körper, Geist und Seele. Egal wie schlecht wir uns vorher fühlen oder wie krank – Reiki wird diesen Zustand verbessern.

Warum ist das so? Wenn wir Reiki geben oder empfangen, lassen wir los. Wir akzeptieren, den Zustand der ist und erlauben die Liebe fließen zu lassen. Universale Energie wirkt heilend. Sie durchflutet unser ganzes Wesen. Anders ausgedrückt: Wir nehmen das Ego zurück, leeren den Kopf und sind in diesem Moment für Heilung offen. In diesem Moment kann universale Energie dorthin fließen, wo sie am meisten gebraucht wird: an der Ursache.

Ursachenbehandlung

Durch seelische Verletzungen aus unserer Kindheit oder dem aktuellen Leben entstehen Muster im Körper, die negativ auf unseren Geist und das emotionale Wohlbefinden wirken. Bereits vor der Geburt können Traumata im Mutterleib entstehen, die geheilt werden möchten. Lösen diese Erlebnisse physische Schmerzen aus, ist der Griff zur Schmerztablette schnell getan. Doch die Tablette behandelt nur das Symptom und geht nicht an die Ursache des eigentlichen Problems. Reiki durchdringt alle Ebenen des Körpers und wirkt dadurch ursächlich. Während einer Reiki-Behandlung ist es für den Behandler nicht wichtig zu wissen, um welches Trauma es geht. Das einzige, was es braucht, ist eine Absicht und der Wunsch Heilung zu verschicken.

Heilung geschieht durch das Handeln

Die tägliche Selbstbehandlung durch Reiki ist der erste Schritt in die Selbstliebe. Doch Reiki allein bewirkt keine Lebensveränderung oder Heilung. Es fördert vielmehr die Klarheit in einer Situation. Das kann sich auf mehrere Arten zeigen: Zum Beispiel können klare Gedanken in den Kopf kommen, die angeschaut werden möchten und nach denen später gehandelt wird. Ein plötzlicher Motivationsschub bewirkt die Veränderung einer Lebenssituation, Chancen werden erkannt, der Schlaf ist tiefer und ruhiger oder die Ernährung kann endlich umgestellt werden. Durch Reikibehandlungen wird man wie bei Meditationen zum Beobachter, um tiefe Einblicke zu erhalten. Das erschafft wiederum ein gutes Gefühl und stärkt das Selbstvertrauen.

Wenn Traurigkeit hochkommt

Nicht jeder ist nach einer Reikibehandlung in einem Zustand der Glückseligkeit. Der gefühlte Schmerz kann hilfreich sein, die Trennung zwischen Körper und Seele wahrzunehmen. Reiki baut eine Brücke und sorgt damit für emotionale Heilung. Wir dürfen den Schmerz beobachten, brauchen ihn aber nicht mehr zu bewerten. Dadurch können negative Gefühle aus dem Unterbewusstsein hochgeholt und transformiert werden.

Auch bei chronischen Krankheiten, bei denen Medikamente genommen oder eine Therapie gemacht werden muss, kann Reiki unterstützen und die symptomatischen Nebenwirkungen lindern. Einige Ärzte und Wissenschaftler machen sich diesen Effekt zunutze und erzielen gute Ergebnisse in der Kombination von Schulmedizin und Reiki (Energiemedizin). Es kommt Bewegung in die Zelle, Wärme breitet sich über den ganzen Körper aus – der Mensch fühlt, dass diese Energie arbeitet. Keine Droge kann dieses Gefühl nachahmen! Trotz der guten Wirkung braucht es manchmal Durchhaltevermögen gepaart mit einem festen Glauben an die Fähigkeit, dass der Körper sich selbst heilen kann.

Geld, Reiki und bedingungslose Liebe – wie passt das zusammen?

Das Thema Geld scheint tief mit dem Selbstwert des Menschen verbunden zu sein. Das liegt daran, dass die spirituelle Sphäre mit der finanziellen unmittelbar verbunden ist. Wenn die Beziehung zum Geld geheilt ist, ist der Verdienst ein Ausdruck von Wertschätzung und Liebe.

Menschen haben Geld erschaffen. Im Laufe der Geschichte wurde es massiv missbraucht. Menschen wurden benutzt, gequält, erniedrigt und mit Geld vernichtet. Ursprünglich betrachtet ist Geld jedoch ein Ausdruck unserer Wertschätzung und gegenseitigen Liebe. Vielleicht müssen wir wieder lernen, den positiven Ausdruck des Geldes zu erkennen und zu fühlen.

Sprache, Geld und Spiritualität hängen ganz eng zusammen. Schauen wir uns den Begriff Erlös an. Erlös ist der Gewinn, den ein Geschäft abwirft. In Bezug auf die Spiritualität ist die Erlösung das höchste Ziel eines gläubigen Menschen! Oder der Begriff Zuwendung. Im monetären Bereich ist die Zuwendung die Bezahlung einer Leistung. In unserer emotionalen Welt ist Liebe und Zuwendung ein absolutes Grundbedürfnis. Das Wort Verdienst kommt von verdienen. Das Dienen ist das höchste Ziel eines spirituell suchenden Menschen. Wenn wir etwas nicht verdient haben, plagt uns das schlechte Gewissen. Es scheint fast so, als würde alles zu seinem gerechten Ausgleich kommen. Kredit und Schuld sind weitere emotionale Begriffe, mit denen nicht nur im Finanzbereich jongliert wird.

Bereits Dr. Usui hat Anfang des 20. Jahrhunderts festgestellt, dass Reiki ohne Entlohnung nicht gut angenommen wird. Geld ist ein Energieaustausch für eine sinnvolle und schöne Arbeit. Aber machen wir uns doch nichts vor: das richtig große Geld wird nicht in Heilberufen gemacht, sondern in der Wirtschaft und an der Börse.

Freunde, Familie und Notfälle auf der Straße – sie alle werden von mir kostenlos behandelt. Aber wer einen Termin macht oder ein Seminar bucht, nutzt meine wertvolle Zeit und bekommt eine Leistung, die entsprechend entlohnt werden muss. Energieaustausch funktioniert folgendermaßen: Wenn jemand empfangen möchte, sollte er auch bereit sein zu geben. Darüber hinaus geht es um Wertschätzung. Biete ich also Reiki kostenlos an, hat es den Anschein, nichts wert zu sein. Aber die Zeit, Mühe und das Geld, das in das Lernen von Reiki, den Aufbau meiner Fähigkeiten und in die Praxisräume geflossen sind, kommen noch als Kosten oben drauf. Mein größter Anreiz, Reiki zu geben, ist jedoch nicht der Verdienst des Geldes, sondern der Ansporn, anderen zu helfen.

Wer liebt, was er tut, macht es anderen leicht, Geld für diese Tätigkeiten angemessen bezahlen zu lassen. Jeder Mensch ist es wert, in Fülle zu leben! Ein bewusster Umgang mit Geld und das Kreieren eines Füllezustandes gibt Verantwortung fürs eigene Leben. Du lernst für dich selber zu sorgen und gleichzeitig anderen zu dienen. Letztlich muss also jeder Reiki-Praktizierende für sich die richtige Höhe der Entlohnung herausfinden. Die Preise sollten erschwinglich sein – auch für Menschen, denen es finanziell schlechter geht.

Heilung für unseren spirituellen Motor

Herzöffnung – Heilung für unseren spirituellen Motor

Fehlt dir manchmal die Luft zum Atmen, weil dein Herz ganz schwer wird? Wurde dein Herz schwer getroffen und gebrochen? Fällt es dir schwer, Menschen oder Dinge gehen zu lassen? Bedauerst du rückblickend deine Entscheidungen oder Worte? Wenn du auch nur eine Frage mit Ja beantwortest, ist dein Herzchakra nicht in Balance. Keine Panik! Es ist gar nicht so schwer, das Herzchakra wieder zum Strahlen zu bringen. Dafür benötigst du nur zwei Schritte: 1. Meditation und 2. Heilende Reiki-Energie! Nach dieser Meditation wird sich dein Herz offener und leichter anfühlen. Für eine erfolgreiche Transformation solltest du diesen Prozess mehrere Tage hintereinander wiederholen, bis dein Herzchakra wieder vollkommen in Balance ist.

So geht es:

Sitze oder liege an einem ruhigen Ort (Muttis aufgepasst: Tür zu!), wo dich niemand stören kann. Schalte dein Telefon ab. Du brauchst ca. 20 Minuten absolute Stille.

Für Menschen, die den ersten Grad des authentischen Reiki haben:

  1. Lege deine Hände auf die Herzposition und denke intensiv an ein Thema, das dein Herz belastet. Bitte innerlich um Transformation.

Für Menschen, die den zweiten/dritten Grad des authentischen Reiki haben:

  1. Nutze das 22-Mustersymbol gefolgt vom Einmustersymbol. Kläre mit den Symbolen deinen inneren Raum und setze den Samen zur Heilung.

Für Menschen ab dem vierten Grad des authentischen Reiki:

  1. Nutze das Herzsymbol für die Herzöffnung gefolgt vom Einmustersymbol.

Während du Reiki praktizierst, lass ruhige sanfte Musik abspielen. Arbeite mit den Symbolen mindestens 5 Minuten lang hintereinander. Beobachte deine Gedanken oder Bilder, die du vor deinem inneren Auge siehst.

  • Lass deine Hände auf dem Herzchakra und atme auf 3 Zeiten ein, halte den Atem auf 3 Zeiten und atme dann langsam auf 3 Zeiten wieder aus. Mach das über weitere 2 Minuten und beobachte danach deinen Atem.
  • Wenn du vollkommen entspannt bist, stellst du dir dein Herzchakra bildlich vor. Schau dir das wunderschöne grüne Licht an, das dein Herzchakra ausstrahlt – wie ein Diamant. Fühle diese Energie, die sich in dir ausdehnt. Erst in deiner Brust und dann auch in Armen, Beinen und Kopf. Das grüne Licht umgibt schließlich deinen gesamten Körper. Bleibe solange in dieser Meditation, wie es dir guttut.
  • Wenn du das Gefühl hast, dein Herzchakra ist aufgeladen und regeneriert, schicke den Wunsch ins Universum, dass Freude und Leichtigkeit dein Herz durchfluten mögen.
  • Bringe deine Aufmerksamkeit wieder zurück in deinen Körper und erde dich. Atme noch ein paar Mal tief ein und aus. Dann öffne wieder deine Augen und strecke deinen Körper.

Fünf Gründe für Reiki

Wenn das Leben mal wieder turbolent ist, hast du keine Zeit für Reikibehandlungen? Gerade jetzt solltest du dich selber mit Energie versorgen oder einen Termin bei einem Reiki-Therapeuten machen. Hier erfährst du die fünf wichtigsten Gründe!

Transformation ist ein anstrengender Prozess, der sehr viel Energie kostet. Authentisches Reiki kann in schweren Zeiten ein wichtiges Werkzeug werden: Universale Energie versorgt in der Umbruchphase den Körper und die Seele mit wichtiger Lebensenergie und wirkt immer ursächlich. Als Reiki-Lehrerin spreche ich aus eigener Erfahrung. Durch tägliche Eigenbehandlungen habe ich traumatische Erlebnisse, die weit zurückliegen in nur wenigen Monaten in die Heilung bringen können. Auch bei meinen Klienten kann ich beobachten, dass die Bewusstseinsentwicklung durch Reiki schnell vorangeht, wenn sie sich selber mit Reiki behandeln. Wer zum ersten Mal mit Reiki in Kontakt kommt, blüht auf. Das innere Licht darf wieder leuchten! Wer keine Wunder erwartet, wird kleine Wunder erleben. Hier erfährst du die wichtigsten Gründe, warum Reiki dein Leben bereichern kann:

  1. Du kommst zur Ruhe! Der wohl wichtigste Aspekt beim authentischen Reiki ist die tiefe Entspannung, die jeder Mensch in kürzester Zeit erreichen kann. Während die Gedanken leer werden, entspannt sich der Körper wie in einem Tiefschlaf. Das Nervensystem fährt herunter – alle Systeme laufen ökonomischer ab als im vorherigen Zustand der Hochspannung. Du darfst einfach nur sein. Für diesen Zustand musst du beim Yoga oder Meditieren lange üben.
  2. Du bekommst intuitive Eingebungen – Lösungen werden dir auf einem Tablett serviert. Musste das wirklich passieren? Ja, jede Situation, die du erlebst, hat seinen Sinn. Vielleicht wirst du das erst später verstehen. Schau dir schwierige Lebenssituationen aus der Vergangenheit an. Du bist immer gestärkt aus den Situationen herausgekommen. Auch wenn es manchmal sehr schmerzvoll war. Die Frage ist nur, wie schnell du aus negativen Situationen herauskommst. Also, sei nicht länger ängstlich, traurig oder wütend. Mit dem authentischen Reiki transformierst du schneller, weil du den Weg klar vor dir siehst. Die Antwort auf deine Frage stammt direkt aus deinem Herz. Diese Momente des inneren Loslassens schaffen wieder Raum für neue Ideen.
  3. Du bekommst Hilfe von anderen Personen! In schweren Zeiten wird dir von außen immer wieder eine Hand gereicht. Mindestens ein Mensch wird dir helfen, die Situation zu meistern. Was das mit Reiki zu tun hat? Wenn du Reiki praktizierst, wirst du noch feinfühliger und empathischer. Außerdem wirst du dich dafür interessieren, anderen zu helfen. Du lernst Menschen kennen, die genauso denken und handeln wie du. Diese Menschen werden dich genauso in schwierigen Phasen unterstützen, wie du sie. Es ist ein Geben und Nehmen in Balance.
  4. Energieblockaden werden gelöst. Die Außenwelt reflektiert, wie es in unserer Innenwelt aussieht. Wenn dir also im Alltag immer wieder Steine in den Weg gelegt werden, kann das ein Zeichen dafür sein, dass du viele Blockaden durch seelische Verletzungen hast. Wenn diese Widerstände beseitigt werden sollen, kann das authentische Reiki dabei helfen, diese Blockaden zu lösen. Automatisch werden sich im Alltag auch die Widerstände im Außen verringern.
  5. Der innere Frieden stellt sich ein – ein heiliger Raum, der jederzeit besucht werden kann. Die meisten Menschen suchen letztendlich nur inneren Frieden, wenn sie das erste Mal mit Reiki in Kontakt kommen. Dieser Frieden stellt sich ein, wenn Themen klarer werden und die Entschlossenheit zur Änderung der eigenen Lebenssituation eintritt. Dinge, die man nicht ändern kann, werden akzeptiert und Menschen, die gehen wollen, nicht länger festgehalten. Reiki-Behandlungen können helfen, zu erkennen, was getan werden und was losgelassen werden sollte. Das Selbstbewusstsein wird durch jede Behandlung gestärkt!

Top-Ten-Checkliste – Bist du ein Lichtarbeiter?

Lichtarbeiter sind Menschen, die ihre Göttlichkeit anerkennen unabhängig von einer Religion oder Lehre und ihr Licht nach außen tragen. Sie wollen helfen – auf eine positive Art.

Lichtarbeiter verfügen über Fähigkeiten, den Zustand von Bewusstwerdung zu erleben zum Wohle des Planeten. Dabei geht es nicht um einen esoterischen Zeitvertreib. Lichtarbeit ist eine Form der Energiearbeit, die mit der Lichtessenz des Göttlichen arbeitet und dabei hilft, schwierige Lebensthemen anzugehen. Diese Arbeit mit Licht und Liebe ist eine Form der Heilung auf feinstofflicher Ebene – die gesamten Energiezentren werden harmonisiert. Die Energiearbeit mit Licht öffnet das Eindringen in neue Dimensionen. Dabei ist mit Licht nicht das Licht gemeint, das mit bloßem Auge gesehen wird. Im Grunde geht es um die Energie, die wir alle bereits in uns tragen – unsere Lebensenergie. Man könnte anstelle von Licht auch „Flamme“ sagen.  Oft braucht ein Lichtarbeiter mehrere Schicksalsschläge in seinem Leben, bis er seine innere Flamme erkennt. Dadurch tauchen sie tief in die Quelle ihres eigenen Lichts ein und erkennen ihre wahre Bestimmung. Doch das Lernen und die Transformation ist ein sehr steiniger Weg. Zuerst muss die Akzeptanz vorhanden sein, dass es in erster Linie für sich selbst um das Lernen und die Weiterentwicklung geht. Das eigene Erwachen steht daher im Vordergrund. Ein Lichtarbeiter hat es sich zur Aufgabe gemacht, mehr Licht und Liebe auf die Erde zu bringen.

Daran erkennst du, dass du ein Lichtarbeiter bist:

  1. Du bist sehr empfindsam für jede Art von Energien.
  2. Du brauchst viel Zeit für dich selbst, um deine Energien wieder aufzutanken. Im Grunde bist du ein Einzelgänger – auch wenn du leicht mit anderen in Kontakt treten kannst, um ihnen zu helfen.
  3. Du hast bereits in jungen Jahren einige Traumata erlitten, die dich zu dem Menschen gemacht haben, der du heute bist.
  4. Von Natur aus bist du kreativ. Alles, was du tust, verbindest du mit dem Ziel des Heilens.
  5. Du sammelst viele Lebenserfahrungen, bleibst dabei aber offen und wächst mit deinen Erfahrungen.
  6. Du weißt, dass du dein eigener Regisseur bist und deine Wünsche durch starke Manifestation umsetzen kannst.
  7. Du kannst fühlen und spürst, was andere Menschen denken, fühlen oder brauchen. Dadurch ist es dir möglich, anderen zu helfen und zu heilen.
  8. Lichtarbeiter werden oft als „Frontrunner“ bezeichnet. Sie lernen ihre Lektionen etwas früher, damit sie anderen helfen können.
  9. Du suchst den Kontakt zu Menschen, um deine Mission zu erfüllen. Gespräche ohne Ziel kommen nicht mehr für dich in Frage.
  10. Du bist dir sicher, dass die zentrale Antwort auf alles Liebe ist. Liebe ist dein Weg, dein Antrieb und dein Versprechen an das Leben.

Ein Leben ohne Probleme – dank Reiki?

Kann Reiki einen Zustand der vollkommenen Erleuchtung erzeugen? Die Antwort ist: Ja und Nein! Der Zustand von Glückseligkeit und innerem Leuchten wird immer wieder Widerständen und Problemen weichen. Oft ist das der Punkt, wo viele eingestimmte Personen das Interesse an Reiki verlieren.

Für Reiki gilt das Gleiche wie für das Leben: Es gibt keine Anleitung von Lösungen für Alltagsprobleme. Während wir uns um Probleme sorgen, sind wir voll und ganz auf sie fixiert. Reiki ist jedoch viel mächtiger. Es bringt dich zurück zu dir selbst! Dein inneres Selbst trägt die Weisheit jeder Problemlösung in sich. Somit hilft Reiki nicht nur, Probleme zu ertragen, sondern es lehrt auch, auf die Probleme angemessen zu reagieren. Reiki stärkt das Potential in uns, uns subtil zu öffnen und auf die Probleme zu reagieren. Plötzlich bekommen wir einen ganz anderen Blick auf das Leben. Eine ganzheitlich und tief verwurzelte Perspektive. Nach einer Reiki-Behandlung werden Sorgen kleiner, die Akzeptanz wächst und die Änderung der Perspektive hilft dabei, die innere Weisheit zu finden. Als Reiki noch kein Teil meines Lebens war, fühlte ich mich oft im Strudel der Gedankenwelt gefangen. Gewohnheit, Festhalten und negative Gedanken gehörten zum festen Tagesablauf. Ich befand mich in einem Automodus, der mich reagieren ließ. Dieser Zustand machte mich unzufrieden. Ich konnte überhaupt nicht wertschätzen, in welcher Fülle ich bereits lebte. Durch Reiki hat sich diese Perspektive um 180° gedreht. Dinge, Situationen und Menschen sehe ich aus einem anderen Blickwinkel. Dieser Blickwinkel ermöglicht manchmal auf wundersame Weise Lösungen. Mit Reiki habe ich ein Werkzeug, das mich von der Last befreit, es allen und jedem Recht machen zu müssen. Anstelle der Angst entsteht durch Reiki ein Raum der Dankbarkeit und innerer Ruhe. Das „Denken“ setzt aus. Der Kopf leert sich. Die universelle Weisheit in uns und Reiki helfen, das Wachstumspotential in jeder anstrengenden Situation zu sehen.

Was Reiki tun kann:

  • Reiki nimmt sanft die Lektionen des Lebens an. Deine Seele hat diesen Weg gewählt. Durch Reiki werden dir Möglichkeiten eröffnet, die sonst nicht sichtbar waren.
  • Reiki schafft den nötigen Raum, um Anzeichen einer Situation zu erkennen und auf Probleme aufmerksam zu machen.
  • Reiki funktioniert wie ein Unterstützungsnavigator bei Problemen. Es zeigt dir den Weg deiner Seelenreise, entwickelt Empathie, umhüllt dich sanft mit Licht und versorgt dich mit Leichtigkeit in schwierigen Situationen.
  • Reiki betrachtet Probleme als Herausforderungen und Brücken zu den gewünschten Zielen.
  • Reiki ermöglicht ein enormes inneres Wachstum.

Wer mit Reiki den Samen durch eine tägliche Praxis sät und konsequent pflegt, wird sich an einem täglich wachsenden inneren Reichtum erfreuen. Die Intensität von Problemen wird sich verringern. Lösungen können in Angriff genommen werden. Manchmal lohnt es sich, es einfach zu versuchen und die Zeit in Reiki zu investieren, statt sich Sorgen zu machen…

Fernbehandlung im Notfall

Mit dem authentischen Reiki hast du ab dem II. Grad die Möglichkeit, deinen Liebsten Heilung zu senden, damit sich diese schneller erholen. Auch dir wird es damit besser gehen, weil du aktiv etwas tun kannst, ohne vor Ort sein zu müssen.

Unfälle sind unvorhergesehene Zustände, die nicht nur beim Verletzten große Schmerzen auslösen, sondern auch Familie und Freunde in einen Schockzustand versetzen können. Oft sind die Angehörigen weiter entfernt – in einer anderen Stadt – und fühlen sich hilflos der Situation ausgeliefert.

Als mein Sohn Felix einen Unfall mit dem Longboard hatte, musste ich fünf Minuten später in die Salztherme, um meine Aquafitness zu unterrichten. Ich hätte keine Vertretung mehr für meinen Unterricht organisieren können. Felix ist mit seinem Vater in die Notfallaufnahme des Lüneburger Klinikums gegangen. Ich stand leicht unter Schock und schämte mich dafür, dass ich zur Arbeit gegangen bin. Meinen II. Grad hatte ich gerade erst gemacht. Ich besann mich auf die Fernheilung. Kurz vor dem Unterricht suchte ich mir einen geeigneten Platz und schickte Felix Reiki. Dadurch wurde ich selbst ruhiger und zentrierter. Innerlich spürte ich, dass der Unfall schlimmer aussah, als es schien. Als ich heimkehrte, schlief der Kleine in seinem Bett, als wäre nichts geschehen. Die Blessuren sind schnell verheilt.

Was du tun kannst in einem Notfall

In Notfällen frage ich nicht um Erlaubnis. Wenn ein Mensch verletzt auf der Straße liegt, habe ich sowieso erste Hilfe zu leisten. Sowie meine Hände einen Menschen berühren, läuft universale Energie durch diese  hindurch. Bei der Fernheilung ist es sinnvoll, den Patienten zu fragen, bevor Energie verschickt wird. Vorausgesetzt natürlich, derjenige ist bei vollem Bewusstsein und kann eigenständig Entscheidungen treffen.

So geht es:

  1. Lass dir ein Foto des Patienten geben
  2. Vereinbare eine gemeinsame Zeit für die Behandlung oder schicke Energie, wenn du dir sicher bist, dass der Patient sich in dieser Zeit entspannen kann.
  3. Male mit dem Finger die Symbole über das dritte Auge
  4. Lege deine Hände auf das Körperteil, das betroffen ist (z.B. Arm bei einem Armbruch oder Bauch nach einer Bauch-OP)
  5. In Gedanken malst du nun in dieser Reihenfolge das Einmustersymbol gefolgt vom Viermustersymbol, dann das 22-Mustersymbol mit einem abschließenden Einmustersymbol. Wiederhole diese Reihenfolge solange es dir möglich ist.
  6. Bei der nächsten Behandlung führst du eine vollständige Sitzung durch mit Behandlung aller Energiezentren mit Zusatzposition auf der Verletzung – diese wieder etwas länger als fünf Minuten durchführen (solange wie es intuitiv gespürt wird).
  7. Wenn dich der Unfall sehr stark emotional mitgenommen hat, hilft es dir – neben der Selbstbehandlung mit Reiki – nach der Behandlung eine warme Wanne mit Badesalz zu genießen.

Was ist wahres Reiki???

Licht ist unsere wahre, innerste Natur, unser unsterbliches Wesen. Unsere Kapazität, genau diese Frequenz von Energie auszustrahlen und zu aktivieren, mit der wir schon auf die Welt gekommen sind, wird durch das authentische Reiki dauerhaft vergrößert.

Eine rasche Verbreitung von Reiki hat die Qualität der traditionellen Heilkunst verwässert. Alles Mögliche, aber leider auch Unmögliche wird mittlerweile unter Reiki angeboten. Natürlich betrachten wir als Reiki-Lehrer diese Entwicklung skeptisch. Reiki darf kein Modebegriff in der Esoterik-Szene sein. Leere Versprechungen und Erwartungen, die geweckt werden, können oft nicht erfüllt werden. Dennoch berufen sich alle auf den Japaner Dr. Usui, der sich gegen die Verwässerung seiner Lehre nicht mehr wehren kann. Zigtausende bieten mittlerweile als Reiki-Lehrer ihre Dienste zum Teil zu Dumpingpreisen an. Den Meistertitel kann man mittlerweile in Online-Kursen erhalten oder im Schnellkurs für ein paar Hundert Euro. Fußeinstimmungen werden extra angeboten – die Qualität der Einstimmungen wird nicht mehr hinterfragt.  Diese entscheidet aber darüber, ob es sich wirklich um ausschließlich universale Energie handelt, die immer harmlos und unterstützend wirkt und keinerlei negative Nebenwirkungen hat. Jeder Interessierte sollte eine Garantie bekommen, dass ausschließlich mit universaler Energie gearbeitet wird. Diese Garantie bekommt man nur, wenn die Einstimmungen zur dauerhaften Energieaktivierung von jemandem durchgeführt werden, der in seiner Ausbildung von einem kompetenten Lehrer – der Zugang zum gesamten Energiesystem mit all seinen Graden hat – eingestimmt und ausgebildet worden ist. Es ist also wichtig, dass ein Reikilehrer, der selbst Lehrer ausbildet, innerhalb des Energiesystems alle sieben Grade innehat. Nur dann wird die Gefahr ausgeschlossen, dass nicht ausschließlich universale Energie mit der höchsten Schwingungsfrequenz aktiviert wird, sondern auch persönliche Energie mitschwingt. Barbara Simonsohn (Reikilehrerin aus Hamburg und mehrfache Buchautorin u.a. „Das authentische Reiki“ /erschienen 2018 im Jim Humble Verlag) hat dazu folgendes Statement abgegeben: „ Das mögliche Ergebnis, über das viele Seminarabsolventen klagen: Sie fühlen sich nach Behandlungen anderer ausgelaugt, weil sie mit persönlicher, begrenzter Energie gearbeitet haben, oder haben Kopfschmerzen und fühlen sich unwohl, weil sie dadurch offen für negative Schwingungen waren. Nur universale, kosmische Lichtenergie als subtilste und damit kraftvollste Energie im Universum nämlich ist in der Lage, alle möglicherweise vorhandenen negativen Schwingungen zu  transformieren. Ein hervorragendes und einfaches Energiesystem kommt so leider in Misskredit und  macht sich unglaubwürdig. Viele Lehrer kennen nur drei Grade und vier Symbole. Dies verwundert,  wenn man bedenkt, dass wir sieben Hauptenergiezentren haben, und jeder Grad schwerpunktmäßig eins unserer Chakren schwerpunktmäßig aktiviert, von unten nach oben. Wenn es um unser  Innerstes, nämlich die Aktivierung unserer Energiezentren und damit die Kapazität und Richtung unserer Persönlichkeitsentwicklung geht, entwickeln erstaunlich wenige Menschen Unterscheidungsvermögen oder informieren sich bestmöglich, bevor sie ein Seminar besuchen. Viele entscheiden sich lediglich nach ihrem Gefühl für den einen oder anderen Lehrer, und wenn ihnen ein Lehrer sympathisch ist, melden sie sich bei ihm an. Offenbar hat Hawayo Takata, die Nachfolgerin von Dr. Usui, nicht allen 22 von ihr ausgebildeten Reikilehrern das vollständige Wissen übermitteln, aus Gründen, die uns nicht bekannt sind.“