Akne mit Reiki behandeln

Viele kennen es aus Teenager-Zeiten – Akne sieht nicht nur unschön aus, die Entzündungen tun weh und schlagen aufs Gemüt. Auch Frauen im mittleren Alter haben durch die hormonelle Situation mit mehr oder weniger schweren Formen der Akne zu kämpfen. Oft bieten Behandlungsmethoden keine dauerhaften Ergebnisse, da nach Absetzen von Cremes oder Medikamenten die Entzündungen wiederkommen. Der beste Behandlungsweg ist daher natürlicher Art.

Hartnäckige Akne kann genetische Faktoren haben, Verdauungsprobleme, Allergien oder ein hormonelles Ungleichgewicht. Was auch immer die Gründe sind, eine hartnäckige zystische Akne ist oft der Grund für geringes Selbstwertgefühl. Bei chronischem Verlauf kann sie sogar zu Depressionen und sozialer Isolation führen.

Wie ist es nun möglich, dass du dich wieder wohl in deiner Haut fühlst? Durch Akne manifestiert sich ein bestimmtes Denkmuster. Du bist dir selbst nicht gut genug, magst dich nicht oder akzeptierst dich nicht so, wie du bist. Dieses Muster kann seine Wurzeln in der Kindheit und einem Mangel an Liebe und Harmonie in der Familie haben. Es kann aber auch mit dem sozialen Umfeld von damals zu tun haben wie zum Beispiel der Schule und Mobbingsituationen.

Mit Reiki-Mediationen kannst du das Hautbild stark verbessern. So geht es:

  • Setze dich ein eine entspannte Position oder lege dich auf einen Matte.
  • Schließe die Augen und beginne mit der ersten Kopfposition.
  • Bitte um Heilung deiner Haut.
  • Visualisiere eine Lichtdusche (ab dem zweiten Reiki-Grad stimmst du dich per Lichtdusche ein). Stelle dir richtig vor, wie dieses heilsame Licht deine Haut reinigt.
  • Atme dabei tief in den Bauch ein und wieder aus.
  • Im zweiten Schritt malst du in Gedanken oder mit der anderen Hand jeweils das Meistersymbol, das 4-Mustersymbol gefolgt vom Einmustersymbol auf deine Handflächen.
  • Gehe alle 4 Positionen im gewohnten Rhythmus von 5 Minuten durch und affirmiere auf jeder Position: Meine Haut ist klar und gesund! Dann folgt ein Einmustersymbol. Das Ganze wiederholst du insgesamt drei Mal.
  • Abschließend lässt du deine Hände für 15 Minuten auf dem Nabel- und Sakralchakra (jeweils eine Hand)
  • Wiederhole diese Behandlung täglich mindestens eine Woche lang hintereinander.
  • Sei geduldig und konsequent – was chronisch entstanden ist, braucht seine Zeit, um zu heilen!
  • Achte in Zukunft auf gesunde Nahrung und iss weniger Zucker und Getreide. Deine Haut wird es dir danken.