Bist du bereit für die nächsten 10 Portaltage?

Das Motto der kommenden Portaltage ist: Eintauchen, zulassen und akzeptieren, was ist. Die intensive Energie in den nächsten Tagen kann dir helfen, deine Lebensthemen noch schneller und endgültig zu verarbeiten. Sei dafür bereit und kämpfe nicht dagegen an. Das ist deine Chance auf ein großes Stück Freiheit.

Die Themen an den einzelnen Tagen:

  1. Samstag, 22.08. Loslassen – gib dich dem Leben vollständig hin! Arbeite mit dem HZN, gefolgt vom SHK und TKS, um jedes Chakra in die Transformation zu bringen und Blockaden aufzubrechen. Alte Sicht- und Denkweisen werden einer Prüfung unterzogen. Wer ist stärker, dein Ego oder dein Herz? Wo willst du noch kontrollieren und festhalten? Löse dich jetzt von allem, was dich bindet und verabschiede dich von der Vergangenheit.
  2. Sonntag, 23.08. Selbstheilung – der gestrige Tag kann nachwirken. Damit du innerlich heilen kannst, ist Vertrauen notwendig. Vertraue in deine eigenen Heilkräfte. Du bist heute besonders empfänglich für Heilimpulse. Arbeite mit dem SHK und dem Meistersymbol für energetischen Schutz. Mit wem möchtest du dich versöhnen und Frieden schließen? Auch eine Umarmung kann sehr heilsam sein.
  3. Montag, 24.08. Schönheit und Ästhetik – du bist edel! Wenn du dich in den zwei Tagen gereinigt hast, kann deine wahre Schönheit in dir hervorkommen. Du brauchst keine Maske mehr in dieser Gesellschaft zu tragen. Zelebriere deine Schönheit beim Reiki mit Lichtduschen oder Spiralen, die du in jedem Chakra malst. Dieser Tag ist perfekt, um sich künstlerisch auszutoben oder sich kulturell etwas Gutes zu tun. Gehe in die Natur, fotografiere oder lausche schöner Musik.
  4. Dienstag, 25.08. Blockaden lösen. Der Fluss des Lebens möchte angenommen werden. Bist du flexibel genug, um dich dem Leben vollkommen hinzugeben? Auch hier kannst du in deiner Selbstbehandlung mit dem SHK gefolgt vom TKS in jedem Chakra einiges zum Fließen bringen. Schau in deiner Wohnung, ob es noch etwas gibt, das nicht mehr zu dir gehört. Miste aus, was nicht mehr stimmig ist und vielleicht kannst du auch räuchern. Salbei unterstützt dich, wenn dunkle Energien in deinem Wohnbereich festhängen. Falls du nicht räuchern kannst, lüfte deine Wohnung gut durch und male mit den Händen Spiralen in die Luft, um die Räume energetische zu reinigen.
  5. Mittwoch, 26.08. Herzenergie – tiefe Gefühle und Liebe. Wenn du bereits den vierten Grad des authentischen Reiki hast, so arbeite heute mit dem Herzsymbol, um dein Herz vollkommen zu öffnen. Bevor du mit der Behandlung beginnst, gibst du dir noch eine Lichtdusche: 3x das Herzsymbol gefolgt vom TKS, dann die Lichtdusche, danach noch einmal 3x das Herzsymbol gefolgt vom TKS. Auf dem Herzchakra die ganze Zeit über mit dem Herzsymbol arbeiten. Die Liebe in dir wird alte Egothemen wie Neid, Sarkasmus und Eifersucht zerstören. Verwöhne dich heute und werde selbst zu deiner großen Liebe!
  6. Donnerstag, 27.08. Inneres Kind – Leichtigkeit und Humor möchten in dein Leben integriert werden. Mach dir heute die Welt, wie sie dir gefällt. Gib dich einem Abenteuer hin und betrachte die Welt aus den Augen eines Kindes. Sei offen für die Stimme deines inneren Kindes. Um es zu fragen, wie du in die Leichtigkeit kommst, kannst du mit Reiki eine Behandlung deines Wurzelchakras machen. Visualisiere dunkelrotes Licht in deinem Becken und arbeite mit dem SHK, dem Meistersymbol und dem TKS. So wird der heutige Tag zum Kinderspiel!
  7. Freitag, 28.08. Freier Wille – du bist der Mitschöpfer deines Lebens. Welche Aufgabe wartet auf dich in diesem Leben? Wenn du es noch nicht weißt, dann kannst du heute deinen Fokus in der Selbstbehandlung auf den Kopf legen. Frage dich auf jeder Position, was deine Aufgabe ist und male in Gedanken ein TKS. 3x, dann warte auf eine Antwort. Wenn du noch keine bekommst, gehst du weiter zur nächsten Kopfposition und wiederholst die Übung. Du wirst heute Energieschübe bekommen, mit denen du deine Projekte in Angriff nehmen kannst. Lass dich souverän von deiner universellen Weisheit lenken.
  8. Samstag, 29.08. unbegrenzte Möglichkeiten – neue Wege gehen mit Mut. Wo begrenzt du dich noch selber? Lebst du selbstbestimmt oder fremdbestimmt? Hast du Angst vor dem Unbekannten? Bringe diese Energien in die Transformation mit dem HZN, SHK und TKS. Hole dich selber aus deinem Gefängnis von Traurigkeit und Einsamkeit heraus und gehe auf die Abenteuerreise deines Lebens. Lebe, liebe und lache heute.
  9. Sonntag, 30.08.Kraft der Magie – lass dich von der Weisheit deines Herzens verzaubern. Heute arbeite wieder intensiv mit dem Herzsymbol auf deinem Herzchakra. Alternativ kannst du das TKS auf dem Herzchakra nutzen. Aktiviere deine Herzenswärme, Mitgefühl, Liebe und Wahrheit. Distanziere dich von Kontrolle und der Bestätigung im Außen. Wenn du sehr kopflastig bist, dann hilft dir die Farbe Blau dein klares Denken zu unterstützen. Trage heute blaue Kleidung oder ein blaues Accessoire.
  10. Montag, 31.08.Visionen – Träume und erschaffe. Heute möchten deine Träume und Visionen realisiert werden. Bringe sie in die Materielle Welt, damit du auch dem Kollektiv und dem gesamten Planeten dienst. Übernimm die Verantwortung für dein Handeln. Macht dir das noch Angst? Dann arbeite mit dem SHK, dem Meistersymbol und dem TKS. Sie schützen dich vor jeglicher Art von Negativität.  Beginne den Traum von Respekt und Achtung für jedes Lebewesen zu leben!

Ich wünsche dir viel Kraft, kreatives Arbeiten mit Reiki und Freude mit den kommenden Portaltagen.

Dein Herzraum – Energie und Glück pur

Es gibt einen Ort in dir, der nur Frieden, Ruhe und bedingungslose Liebe kennt unabhängig von deiner Stimmung oder äußeren Umständen und Emotionen. Dein Herzraum ist dein wahres Zuhause. Er ist vielen Kulturen auf der ganzen Welt und unter vielen Namen bekannt, wie deine Seele,  dein Wahres Selbst und das Tao.

Das Herz hat seine eigene Intelligenz und sein eigenes Nervensystem und „spricht“ ständig mit dem Gehirn. Es hat auch sein eigenes bioelektrisches Feld. Das physische Herz und dein Herzraum sind ein und dasselbe.

Wenn du deinen Herzraum betrittst, greifst du auf die bioelektrische Energie zu, die das Herz imitiert. In diesem Moment fühlst du eine Reihe von höheren Emotionen wie Freude, Dankbarkeit, Liebe, Wertschätzung, Freiheit, Selbstlosigkeit und Mitgefühl.

Solange es Menschen gibt, wird der Herzraum als inneres Gefühl des Gebets benutzt. Wenn wir uns eins mit dem Herzraum fühlen, ist es, als ob unsere Gebete um Heilung, Hilfe oder Liebe bereits erhört wurden – das ist sein Geheimnis.

Was ist das für ein Gefühl?

Jeder wird die Gefühle des Herzraums anders empfinden und beschreiben, denn jeder von uns ist einzigartig anders. Der eine mag ein Gefühl der Ausdehnung im Herzraum in seiner Brust spüren, ein anderer mag ein warmes Glühen spüren oder ein helles Licht. Es kann sich prickelnd, sicher, liebevoll, kostbar, besonders, zentriert, wie zu Hause, echt oder freudig anfühlen – welche beschreibenden Begriffe du für dich geeignet findest.

Wie kommst du in deinen Herzraum?

Es kann sein, dass du den Herzraum bereits erlebt und es zu diesem Zeitpunkt noch nicht bemerkt hast. Spontane Verbindung mit dem Herzraum entsteht, wenn wir verliebt sind, wenn wir wunderbare Landschaften, schöne Kunstwerke betrachten oder uns in tiefer spiritueller Praxis engagieren.

Die Verbindung mit dem Herzraum ist wie der Aufbau von Muskeln in deinem Körper. Du kannst nicht ein einziges Mal trainieren und erwarten, dass sich dein Körperbau massiv verändert! Je mehr du auf ihn zugreifst, desto stärker wird er. Je stärker er wird, desto mehr unerschlossene Teile deines Herzens kannst du erreichen.

Eine kleine Übung für dich:

Lege deine linke Hand auf deine Brust. Atme ein paar tiefe, entspannende Atemzüge ein.

Erinnere dich an eine Zeit, in der du tief entspannt, glücklich und in Frieden warst.

Erlaube dir, in diesem Moment zu verweilen.

Spüre die positiven Emotionen des Moments. Wo in deinem Körper spürst du sie?

Erlaube dir, diese Gefühle der Liebe, der Freude und des Glücks so lange zu intensivieren, wie du es dir wünschst.

Das ist alles.

Jetzt kann ich es fühlen – und was nun?

Abgesehen davon, dass es sich großartig anfühlt, ist der Herzraum ein wunderbares Mittel, um dein Leben zum Besseren zu verändern. Je mehr Zeit du in diesem Raum verbringst, desto mehr wird sich die Welt um dich herum verändern und deinem neuen, dominanten Gefühlszustand entsprechen. Du kannst dort Probleme ansprechen, um intuitiven Rat bitten, dich während deiner Reiki-Meditation mit dem Herzraum verbinden und sogar während du dich kreativ betätigst oder das Essen kochst. Der Herzraum kann auch als eine Form der Selbstheilung genutzt werden, indem du darum bittest deinen Herzraum dafür zu öffnen. Liebe und Mitgefühl werden Frustrationen überschwemmen und zunichte machen. Beim Experimentieren mit Reiki wirst du in deinem Herzraum sicherlich einige erstaunliche und magische Erfahrungen machen.

Authentisches Reiki – Wellness für Körper und Seele

Eine Reiki-Behandlung wirkt auf Körper, Geist und Seele. Egal wie schlecht wir uns vorher fühlen oder wie krank – Reiki wird diesen Zustand verbessern.

Warum ist das so? Wenn wir Reiki geben oder empfangen, lassen wir los. Wir akzeptieren, den Zustand der ist und erlauben die Liebe fließen zu lassen. Universale Energie wirkt heilend. Sie durchflutet unser ganzes Wesen. Anders ausgedrückt: Wir nehmen das Ego zurück, leeren den Kopf und sind in diesem Moment für Heilung offen. In diesem Moment kann universale Energie dorthin fließen, wo sie am meisten gebraucht wird: an der Ursache.

Ursachenbehandlung

Durch seelische Verletzungen aus unserer Kindheit oder dem aktuellen Leben entstehen Muster im Körper, die negativ auf unseren Geist und das emotionale Wohlbefinden wirken. Bereits vor der Geburt können Traumata im Mutterleib entstehen, die geheilt werden möchten. Lösen diese Erlebnisse physische Schmerzen aus, ist der Griff zur Schmerztablette schnell getan. Doch die Tablette behandelt nur das Symptom und geht nicht an die Ursache des eigentlichen Problems. Reiki durchdringt alle Ebenen des Körpers und wirkt dadurch ursächlich. Während einer Reiki-Behandlung ist es für den Behandler nicht wichtig zu wissen, um welches Trauma es geht. Das einzige, was es braucht, ist eine Absicht und der Wunsch Heilung zu verschicken.

Heilung geschieht durch das Handeln

Die tägliche Selbstbehandlung durch Reiki ist der erste Schritt in die Selbstliebe. Doch Reiki allein bewirkt keine Lebensveränderung oder Heilung. Es fördert vielmehr die Klarheit in einer Situation. Das kann sich auf mehrere Arten zeigen: Zum Beispiel können klare Gedanken in den Kopf kommen, die angeschaut werden möchten und nach denen später gehandelt wird. Ein plötzlicher Motivationsschub bewirkt die Veränderung einer Lebenssituation, Chancen werden erkannt, der Schlaf ist tiefer und ruhiger oder die Ernährung kann endlich umgestellt werden. Durch Reikibehandlungen wird man wie bei Meditationen zum Beobachter, um tiefe Einblicke zu erhalten. Das erschafft wiederum ein gutes Gefühl und stärkt das Selbstvertrauen.

Wenn Traurigkeit hochkommt

Nicht jeder ist nach einer Reikibehandlung in einem Zustand der Glückseligkeit. Der gefühlte Schmerz kann hilfreich sein, die Trennung zwischen Körper und Seele wahrzunehmen. Reiki baut eine Brücke und sorgt damit für emotionale Heilung. Wir dürfen den Schmerz beobachten, brauchen ihn aber nicht mehr zu bewerten. Dadurch können negative Gefühle aus dem Unterbewusstsein hochgeholt und transformiert werden.

Auch bei chronischen Krankheiten, bei denen Medikamente genommen oder eine Therapie gemacht werden muss, kann Reiki unterstützen und die symptomatischen Nebenwirkungen lindern. Einige Ärzte und Wissenschaftler machen sich diesen Effekt zunutze und erzielen gute Ergebnisse in der Kombination von Schulmedizin und Reiki (Energiemedizin). Es kommt Bewegung in die Zelle, Wärme breitet sich über den ganzen Körper aus – der Mensch fühlt, dass diese Energie arbeitet. Keine Droge kann dieses Gefühl nachahmen! Trotz der guten Wirkung braucht es manchmal Durchhaltevermögen gepaart mit einem festen Glauben an die Fähigkeit, dass der Körper sich selbst heilen kann.

Frühjahrsputz der Seele – Mach dich leer

Es klingt so einfach und ist doch so schwer: sich dem Fluss des Lebens hingeben, gedankenleer werden und erwartungslos. Doch wer es schafft, wird unter Reiki-Behandlungen mit Klarheit und Kraft belohnt!

Reiki-Behandlungen werden immer mit einer Absicht auf Erfolg begonnen, sonst würde man es gar nicht erst tun! Doch es ist wichtig, nicht an dem Erfolg festhalten zu wollen. Es verhält sich wie mit intensiven Träumen. Du weißt ganz genau, was du geträumt hast, aber jetzt, wo du dich daran erinnern möchtest, passiert nichts. Je mehr du es versuchst, desto schneller verschwinden die Erinnerungen. Doch in dem Moment, wo du loslässt, kommen sie wieder. Erst durch das Loslassen wir dein Kanal für Informationen frei. So funktioniert auch eine Reiki-Behandlung. Mit der richtigen Absicht und Methode wird sich der Erfolg von selber einstellen. Urvertrauen stellt sich ein – das Vertrauen in eine höhere Führung. Die Botschaften, die du dann erhältst, haben nichts mit Erinnerungen zu tun, weil sie vollkommen neu für dich sein werden. Erst wenn dein Kopf leer ist, kannst du ihn mit neuen Absichten füllen!

Eine Frage stellen – die Antwort kommt von selbst
Vor ein paar Wochen habe ich während einer Behandlung einer Kundin innerlich die Frage gestellt, was ihr derzeitiges emotionales Hauptthema ist. Sie kam mit Migräne zu mir und einem chronischen Energiedefizit. Unter der Behandlung habe ich bereits am Kopf ihr Herzchakra gespürt. Auf der Herzposition kam eine klare Antwort: Ein stechender Schmerz im Kopf ließ mich plötzlich schwer atmen. Ich fragte mich, ob ich aufgrund des schnellen Wetterwechsels und eigenem Stress gerade selber Kopfschmerzen bekommen würde. Aber der Schmerz war bereits auf der nächsten Position verschwunden. Als sich die Kundin auf den Bauch drehte, hatte ich auf exakt der gleichen Herzposition wieder das Stechen im Kopf. Für mich war das ein klares Signal: Ihr Herz und ihr Kopf waren derzeit nicht miteinander verbunden. Ihr Herz wollte einen anderen Weg gehen, aber der Kopf suchte eine Lösung. Die Situation bereitete ihr regelrechtes Kopfzerbrechen. Durch diesen inneren Konflikt wurde dem Körper nicht nur viel Energie entzogen, sondern auch die Schmerzen im Kopf ausgelöst, gegen die kein Medikament der Welt helfen kann. Nach der Behandlung bestätigte sie mir, dass sie selber beobachtet hätte, wie sie Herz und Kopf besonders gespürt hätte. Gemeinsam besprachen wir die derzeitige Lebenssituation und es wurde klar, dass der Weg des Herzens bisher noch nicht umgesetzt wurde. Die Lösung für den inneren Konflikt steckte tief in ihr drin. Ein paar Stunden nach der Behandlung erreichten mich glückliche Nachrichten, dass sie endlich wieder Energie in ihrem Körper spüren würde und ein ungeahntes Glücksgefühl. Sie räumte zunächst äußerlich auf und sortierte alte Klamotten aus dem Schrank. Danach räumte sie innerlich auf. Die Migräne-Attacken wurden immer seltener.

Heilerwartungen
Ganz am Anfang meiner Ausbildung dachte ich, dass nach jeder Reiki-Behandlung ein wahnsinniger Heileffekt eintreten müsse, um die Wirksamkeit der Behandlung zu beweisen. Natürlich war das ein Trugschluss. Reiki-Energie kann nicht gelenkt werden. Manchmal stellt sich Heilung erst viel später ein – es kommt aber auch darauf an, ob der Mensch bereit ist, heil zu werden. Wer in seinem Leid weiter verharren möchte, scheint immun gegen Reiki zu sein. Reiki ist letztlich dazu da, die Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Somit heilt auch niemals der Behandler, sondern der Mensch heilt sich selber. Mit einer guten Ausbildung und geschickten Technik ist es möglich, den Energiefluss zu steigern und Heilung zu fördern. Doch es ist nicht möglich, zu entscheiden wie viel Reiki übertragen werden soll. Der Empfänger zieht die Energie an. Dieser Prozess läuft immer unterbewusst ab. Als ich das verstand, entspannte ich mich und erwartete nichts mehr. Ich beobachte nun lediglich, was passiert. Dadurch mache ich mich bereit, Wunder zu empfangen.

Experimente fürs Ego
Trotz der vielen glücklichen Stammkunden, die gerne zu Behandlungen kommen, frage ich mich ab und zu, ob Reiki-Energie Einbildung oder Realität ist. Ist es nicht zu einfach und zu schön, um wahr zu sein: Lediglich gut eingestimmt durch einen Reiki-Meister fließt für immer universale Energie durch meine Hände? Beweise braucht der Kopf. Immer wieder Beweise. Mein Herz kann darüber nur lachen, denn es trägt eine uralte Weisheit in sich und vermag auch ohne Reiki Heilenergie in die Welt zu schicken. Aber mein Kopf scheint wie ein Kind zu sein. Wenn mein Herz zu laut lacht und der Kopf schmollt, fange ich an zu experimentieren. Tiere, Pflanzen und Nahrungsmittel werden zu Patienten von mir. Während ich die eine Tomate mit Reiki versorge, lasse ich die andere unbeachtet. Nach mehreren Tagen auf der Fensterbank kann ich zuschauen, wie die Reiki Tomate frisch aussieht und die andere dem Prozess des Verfalls ausgeliefert ist. Damit aber nicht genug. Auch Tiere können sich den Placebo-Effekt nicht einbilden. Ob Katze, Hund, Reh oder Löwe im Zoo – sie alle verändern sich unter einer Reiki Behandlung. Aggressive Tiere werden ruhiger, kranke Tiere kommen von selbst auf mich zu und halten still, andere Tiere erwachen aus dem Schlaf und schauen mich mit großen Augen an. Während mein Herz dann wieder lacht, wird der Kopf immer stiller – als würde er nicht mehr existieren. Das ist für mich die Magie des Lebens!