Vergebung – die größte Herausforderung im Leben

Es ist schwer, klar zu denken, wenn Menschen uns mit ihren Worten und Taten verletzen. Noch schwieriger ist es, wenn Menschen uns willentlich betrügen oder verletzen. Doch du kannst in realen Lebenssituationen die Dinge aus einer höheren Perspektive betrachten, wenn du vergeben möchtest. Vergeben bedeutet nicht, jemanden davonkommen zu lassen oder alles hinzunehmen.

In Wahrheit geht es bei der Vergebung eher darum, uns selbst frei zu machen. Das Universum funktioniert nach dem Prinzip von Ursache und Wirkung. Jede unserer Aktionen zieht eine Reaktion nach sich, damit wir wachsen und uns entwickeln können. Diese Prinzipien gelten für jeden Menschen,  mit denen wir unsere Wege gekreuzt haben. Wenn das Universum dafür zuständig ist, den Menschen die Lektionen zu bringen, die sie brauchen, warum müssen wir dann die Last des Ärgers und des Grolls auf unseren Schultern tragen? Indem wir an Wut und dem Wunsch nach Rache festhalten, geraten wir in eine nie endende Schleife des Karmas und finden uns immer wieder bei ähnlichen Menschen wieder. Jetzt, wo wir uns dessen bewusst sind, macht es Sinn, die Last loszulassen.

Wir müssen nicht das Wort „verzeihen“ benutzen, wenn es sich nicht angenehm anfühlt. Wir können stattdessen das Wort „loslassen“ verwenden. Im Wissen, dass eine höhere Weisheit das Sagen hat, können wir Menschen und Situationen, die unserem Wachstum nicht dienen, loslassen und die karmische Kette unterbrechen.

Die Violette Flamme ist ein kraftvolles Werkzeug, das wir nutzen können, um uns bei diesem Prozess des Loslassens zu helfen.

Violette Flamme zur Energietransformation

Atme ein paar Mal tief durch und entspanne dich.

Visualisiere ein violette Flamme und die Person, auf die du wütend bist, auf der anderen Seite der Kerze stehend. Während du diese Person ansiehst, spüre den Ärger und  Groll, den du ihr gegenüber empfindest in allen Facetten.

Lokalisiere den Teil deines Körpers, der diese intensiven Emotionen hält. Er wird sich immer im Bereich des Herzens oder des Solarplexus befinden.

Öffne deine Handfläche und spreize deine Finger. Stell dir vor, dass sie lang werden.

Schöpfe mit den ausgestreckten Fingern die negative Energie gedanklich aus dem entsprechenden Körperteil heraus. Wirf die Energie in die Flamme der violetten Kerze und stell dir vor, wie sie sich in Licht verwandelt.

Während du die Energie ausschöpfst, erlaube dir, alle Worte, die dir im Zorn einfallen, verbal auszudrücken. Je mehr du sie ausdrücken kannst, desto mehr wirst du den Zorn loslassen. Stell dir vor, wie all deine Worte in die violette Flamme fallen und in Licht verwandelt werden, während du sie aussprichst.

Loslassen und Heilen

Schau nun in die Flamme einer weißen Kerze. Diese Flamme spiegelt Reinheit, Wahrheit, Liebe und Unschuld wider und ist der Kern deines Wesens. Bewege  dieses Licht gedanklich in die andere Person. Das gleiche Licht ist auch im Kern seines/ihres Wesens vorhanden.

Erblicke das Energiefeld dieser Person und spüre die Blockaden und Ungleichgewichte darin. Verstehe, dass diese Blockaden die Ursache für den Schmerz sind, den diese Person anderen zufügt. Sei dir bewusst, dass das Licht im Hintergrund leuchtet, trotz aller Blockaden, die im Äußeren zu sehen sind. Wenn die Zeit reif ist, wird auch diese Person heilen und das Licht im Inneren finden. Zu diesem Zeitpunkt wirst du vielleicht Mitgefühl für diese Person empfinden. Wenn du das nicht tust, ist das in Ordnung.

Sage nun: „Ich lasse dich los.“ (Sagen dies so oft, wie es sich gut anfühlt).

Während du diese Person loslässt, sieh, wie der physische und der Energiekörper dieser Person dahinschmelzen und nur noch das Licht im Hintergrund leuchtet.

Bitte nun das Licht der weißen Kerze, dich von Kopf bis Fuß einzuhüllen und alle Spuren von Ärger und Groll aus deinem Energiefeld auszuwaschen.

Mach zum Schluss eine Reiki-Kugel, durchtränken sie mit den Symbolen deiner Wahl und lege sie in dein Kronenchakra. Bitte diese Kugel, jeder Zelle in deinem Körper zu helfen, die Heilung, die heute geschehen ist, aufzunehmen.

Entspanne dich und trinke viel Wasser.

Dein Herzraum – Energie und Glück pur

Es gibt einen Ort in dir, der nur Frieden, Ruhe und bedingungslose Liebe kennt unabhängig von deiner Stimmung oder äußeren Umständen und Emotionen. Dein Herzraum ist dein wahres Zuhause. Er ist vielen Kulturen auf der ganzen Welt und unter vielen Namen bekannt, wie deine Seele,  dein Wahres Selbst und das Tao.

Das Herz hat seine eigene Intelligenz und sein eigenes Nervensystem und „spricht“ ständig mit dem Gehirn. Es hat auch sein eigenes bioelektrisches Feld. Das physische Herz und dein Herzraum sind ein und dasselbe.

Wenn du deinen Herzraum betrittst, greifst du auf die bioelektrische Energie zu, die das Herz imitiert. In diesem Moment fühlst du eine Reihe von höheren Emotionen wie Freude, Dankbarkeit, Liebe, Wertschätzung, Freiheit, Selbstlosigkeit und Mitgefühl.

Solange es Menschen gibt, wird der Herzraum als inneres Gefühl des Gebets benutzt. Wenn wir uns eins mit dem Herzraum fühlen, ist es, als ob unsere Gebete um Heilung, Hilfe oder Liebe bereits erhört wurden – das ist sein Geheimnis.

Was ist das für ein Gefühl?

Jeder wird die Gefühle des Herzraums anders empfinden und beschreiben, denn jeder von uns ist einzigartig anders. Der eine mag ein Gefühl der Ausdehnung im Herzraum in seiner Brust spüren, ein anderer mag ein warmes Glühen spüren oder ein helles Licht. Es kann sich prickelnd, sicher, liebevoll, kostbar, besonders, zentriert, wie zu Hause, echt oder freudig anfühlen – welche beschreibenden Begriffe du für dich geeignet findest.

Wie kommst du in deinen Herzraum?

Es kann sein, dass du den Herzraum bereits erlebt und es zu diesem Zeitpunkt noch nicht bemerkt hast. Spontane Verbindung mit dem Herzraum entsteht, wenn wir verliebt sind, wenn wir wunderbare Landschaften, schöne Kunstwerke betrachten oder uns in tiefer spiritueller Praxis engagieren.

Die Verbindung mit dem Herzraum ist wie der Aufbau von Muskeln in deinem Körper. Du kannst nicht ein einziges Mal trainieren und erwarten, dass sich dein Körperbau massiv verändert! Je mehr du auf ihn zugreifst, desto stärker wird er. Je stärker er wird, desto mehr unerschlossene Teile deines Herzens kannst du erreichen.

Eine kleine Übung für dich:

Lege deine linke Hand auf deine Brust. Atme ein paar tiefe, entspannende Atemzüge ein.

Erinnere dich an eine Zeit, in der du tief entspannt, glücklich und in Frieden warst.

Erlaube dir, in diesem Moment zu verweilen.

Spüre die positiven Emotionen des Moments. Wo in deinem Körper spürst du sie?

Erlaube dir, diese Gefühle der Liebe, der Freude und des Glücks so lange zu intensivieren, wie du es dir wünschst.

Das ist alles.

Jetzt kann ich es fühlen – und was nun?

Abgesehen davon, dass es sich großartig anfühlt, ist der Herzraum ein wunderbares Mittel, um dein Leben zum Besseren zu verändern. Je mehr Zeit du in diesem Raum verbringst, desto mehr wird sich die Welt um dich herum verändern und deinem neuen, dominanten Gefühlszustand entsprechen. Du kannst dort Probleme ansprechen, um intuitiven Rat bitten, dich während deiner Reiki-Meditation mit dem Herzraum verbinden und sogar während du dich kreativ betätigst oder das Essen kochst. Der Herzraum kann auch als eine Form der Selbstheilung genutzt werden, indem du darum bittest deinen Herzraum dafür zu öffnen. Liebe und Mitgefühl werden Frustrationen überschwemmen und zunichte machen. Beim Experimentieren mit Reiki wirst du in deinem Herzraum sicherlich einige erstaunliche und magische Erfahrungen machen.