Vergebung – die größte Herausforderung im Leben

Es ist schwer, klar zu denken, wenn Menschen uns mit ihren Worten und Taten verletzen. Noch schwieriger ist es, wenn Menschen uns willentlich betrügen oder verletzen. Doch du kannst in realen Lebenssituationen die Dinge aus einer höheren Perspektive betrachten, wenn du vergeben möchtest. Vergeben bedeutet nicht, jemanden davonkommen zu lassen oder alles hinzunehmen.

In Wahrheit geht es bei der Vergebung eher darum, uns selbst frei zu machen. Das Universum funktioniert nach dem Prinzip von Ursache und Wirkung. Jede unserer Aktionen zieht eine Reaktion nach sich, damit wir wachsen und uns entwickeln können. Diese Prinzipien gelten für jeden Menschen,  mit denen wir unsere Wege gekreuzt haben. Wenn das Universum dafür zuständig ist, den Menschen die Lektionen zu bringen, die sie brauchen, warum müssen wir dann die Last des Ärgers und des Grolls auf unseren Schultern tragen? Indem wir an Wut und dem Wunsch nach Rache festhalten, geraten wir in eine nie endende Schleife des Karmas und finden uns immer wieder bei ähnlichen Menschen wieder. Jetzt, wo wir uns dessen bewusst sind, macht es Sinn, die Last loszulassen.

Wir müssen nicht das Wort „verzeihen“ benutzen, wenn es sich nicht angenehm anfühlt. Wir können stattdessen das Wort „loslassen“ verwenden. Im Wissen, dass eine höhere Weisheit das Sagen hat, können wir Menschen und Situationen, die unserem Wachstum nicht dienen, loslassen und die karmische Kette unterbrechen.

Die Violette Flamme ist ein kraftvolles Werkzeug, das wir nutzen können, um uns bei diesem Prozess des Loslassens zu helfen.

Violette Flamme zur Energietransformation

Atme ein paar Mal tief durch und entspanne dich.

Visualisiere ein violette Flamme und die Person, auf die du wütend bist, auf der anderen Seite der Kerze stehend. Während du diese Person ansiehst, spüre den Ärger und  Groll, den du ihr gegenüber empfindest in allen Facetten.

Lokalisiere den Teil deines Körpers, der diese intensiven Emotionen hält. Er wird sich immer im Bereich des Herzens oder des Solarplexus befinden.

Öffne deine Handfläche und spreize deine Finger. Stell dir vor, dass sie lang werden.

Schöpfe mit den ausgestreckten Fingern die negative Energie gedanklich aus dem entsprechenden Körperteil heraus. Wirf die Energie in die Flamme der violetten Kerze und stell dir vor, wie sie sich in Licht verwandelt.

Während du die Energie ausschöpfst, erlaube dir, alle Worte, die dir im Zorn einfallen, verbal auszudrücken. Je mehr du sie ausdrücken kannst, desto mehr wirst du den Zorn loslassen. Stell dir vor, wie all deine Worte in die violette Flamme fallen und in Licht verwandelt werden, während du sie aussprichst.

Loslassen und Heilen

Schau nun in die Flamme einer weißen Kerze. Diese Flamme spiegelt Reinheit, Wahrheit, Liebe und Unschuld wider und ist der Kern deines Wesens. Bewege  dieses Licht gedanklich in die andere Person. Das gleiche Licht ist auch im Kern seines/ihres Wesens vorhanden.

Erblicke das Energiefeld dieser Person und spüre die Blockaden und Ungleichgewichte darin. Verstehe, dass diese Blockaden die Ursache für den Schmerz sind, den diese Person anderen zufügt. Sei dir bewusst, dass das Licht im Hintergrund leuchtet, trotz aller Blockaden, die im Äußeren zu sehen sind. Wenn die Zeit reif ist, wird auch diese Person heilen und das Licht im Inneren finden. Zu diesem Zeitpunkt wirst du vielleicht Mitgefühl für diese Person empfinden. Wenn du das nicht tust, ist das in Ordnung.

Sage nun: „Ich lasse dich los.“ (Sagen dies so oft, wie es sich gut anfühlt).

Während du diese Person loslässt, sieh, wie der physische und der Energiekörper dieser Person dahinschmelzen und nur noch das Licht im Hintergrund leuchtet.

Bitte nun das Licht der weißen Kerze, dich von Kopf bis Fuß einzuhüllen und alle Spuren von Ärger und Groll aus deinem Energiefeld auszuwaschen.

Mach zum Schluss eine Reiki-Kugel, durchtränken sie mit den Symbolen deiner Wahl und lege sie in dein Kronenchakra. Bitte diese Kugel, jeder Zelle in deinem Körper zu helfen, die Heilung, die heute geschehen ist, aufzunehmen.

Entspanne dich und trinke viel Wasser.

Bist du bereit für die nächsten 10 Portaltage?

Das Motto der kommenden Portaltage ist: Eintauchen, zulassen und akzeptieren, was ist. Die intensive Energie in den nächsten Tagen kann dir helfen, deine Lebensthemen noch schneller und endgültig zu verarbeiten. Sei dafür bereit und kämpfe nicht dagegen an. Das ist deine Chance auf ein großes Stück Freiheit.

Die Themen an den einzelnen Tagen:

  1. Samstag, 22.08. Loslassen – gib dich dem Leben vollständig hin! Arbeite mit dem HZN, gefolgt vom SHK und TKS, um jedes Chakra in die Transformation zu bringen und Blockaden aufzubrechen. Alte Sicht- und Denkweisen werden einer Prüfung unterzogen. Wer ist stärker, dein Ego oder dein Herz? Wo willst du noch kontrollieren und festhalten? Löse dich jetzt von allem, was dich bindet und verabschiede dich von der Vergangenheit.
  2. Sonntag, 23.08. Selbstheilung – der gestrige Tag kann nachwirken. Damit du innerlich heilen kannst, ist Vertrauen notwendig. Vertraue in deine eigenen Heilkräfte. Du bist heute besonders empfänglich für Heilimpulse. Arbeite mit dem SHK und dem Meistersymbol für energetischen Schutz. Mit wem möchtest du dich versöhnen und Frieden schließen? Auch eine Umarmung kann sehr heilsam sein.
  3. Montag, 24.08. Schönheit und Ästhetik – du bist edel! Wenn du dich in den zwei Tagen gereinigt hast, kann deine wahre Schönheit in dir hervorkommen. Du brauchst keine Maske mehr in dieser Gesellschaft zu tragen. Zelebriere deine Schönheit beim Reiki mit Lichtduschen oder Spiralen, die du in jedem Chakra malst. Dieser Tag ist perfekt, um sich künstlerisch auszutoben oder sich kulturell etwas Gutes zu tun. Gehe in die Natur, fotografiere oder lausche schöner Musik.
  4. Dienstag, 25.08. Blockaden lösen. Der Fluss des Lebens möchte angenommen werden. Bist du flexibel genug, um dich dem Leben vollkommen hinzugeben? Auch hier kannst du in deiner Selbstbehandlung mit dem SHK gefolgt vom TKS in jedem Chakra einiges zum Fließen bringen. Schau in deiner Wohnung, ob es noch etwas gibt, das nicht mehr zu dir gehört. Miste aus, was nicht mehr stimmig ist und vielleicht kannst du auch räuchern. Salbei unterstützt dich, wenn dunkle Energien in deinem Wohnbereich festhängen. Falls du nicht räuchern kannst, lüfte deine Wohnung gut durch und male mit den Händen Spiralen in die Luft, um die Räume energetische zu reinigen.
  5. Mittwoch, 26.08. Herzenergie – tiefe Gefühle und Liebe. Wenn du bereits den vierten Grad des authentischen Reiki hast, so arbeite heute mit dem Herzsymbol, um dein Herz vollkommen zu öffnen. Bevor du mit der Behandlung beginnst, gibst du dir noch eine Lichtdusche: 3x das Herzsymbol gefolgt vom TKS, dann die Lichtdusche, danach noch einmal 3x das Herzsymbol gefolgt vom TKS. Auf dem Herzchakra die ganze Zeit über mit dem Herzsymbol arbeiten. Die Liebe in dir wird alte Egothemen wie Neid, Sarkasmus und Eifersucht zerstören. Verwöhne dich heute und werde selbst zu deiner großen Liebe!
  6. Donnerstag, 27.08. Inneres Kind – Leichtigkeit und Humor möchten in dein Leben integriert werden. Mach dir heute die Welt, wie sie dir gefällt. Gib dich einem Abenteuer hin und betrachte die Welt aus den Augen eines Kindes. Sei offen für die Stimme deines inneren Kindes. Um es zu fragen, wie du in die Leichtigkeit kommst, kannst du mit Reiki eine Behandlung deines Wurzelchakras machen. Visualisiere dunkelrotes Licht in deinem Becken und arbeite mit dem SHK, dem Meistersymbol und dem TKS. So wird der heutige Tag zum Kinderspiel!
  7. Freitag, 28.08. Freier Wille – du bist der Mitschöpfer deines Lebens. Welche Aufgabe wartet auf dich in diesem Leben? Wenn du es noch nicht weißt, dann kannst du heute deinen Fokus in der Selbstbehandlung auf den Kopf legen. Frage dich auf jeder Position, was deine Aufgabe ist und male in Gedanken ein TKS. 3x, dann warte auf eine Antwort. Wenn du noch keine bekommst, gehst du weiter zur nächsten Kopfposition und wiederholst die Übung. Du wirst heute Energieschübe bekommen, mit denen du deine Projekte in Angriff nehmen kannst. Lass dich souverän von deiner universellen Weisheit lenken.
  8. Samstag, 29.08. unbegrenzte Möglichkeiten – neue Wege gehen mit Mut. Wo begrenzt du dich noch selber? Lebst du selbstbestimmt oder fremdbestimmt? Hast du Angst vor dem Unbekannten? Bringe diese Energien in die Transformation mit dem HZN, SHK und TKS. Hole dich selber aus deinem Gefängnis von Traurigkeit und Einsamkeit heraus und gehe auf die Abenteuerreise deines Lebens. Lebe, liebe und lache heute.
  9. Sonntag, 30.08.Kraft der Magie – lass dich von der Weisheit deines Herzens verzaubern. Heute arbeite wieder intensiv mit dem Herzsymbol auf deinem Herzchakra. Alternativ kannst du das TKS auf dem Herzchakra nutzen. Aktiviere deine Herzenswärme, Mitgefühl, Liebe und Wahrheit. Distanziere dich von Kontrolle und der Bestätigung im Außen. Wenn du sehr kopflastig bist, dann hilft dir die Farbe Blau dein klares Denken zu unterstützen. Trage heute blaue Kleidung oder ein blaues Accessoire.
  10. Montag, 31.08.Visionen – Träume und erschaffe. Heute möchten deine Träume und Visionen realisiert werden. Bringe sie in die Materielle Welt, damit du auch dem Kollektiv und dem gesamten Planeten dienst. Übernimm die Verantwortung für dein Handeln. Macht dir das noch Angst? Dann arbeite mit dem SHK, dem Meistersymbol und dem TKS. Sie schützen dich vor jeglicher Art von Negativität.  Beginne den Traum von Respekt und Achtung für jedes Lebewesen zu leben!

Ich wünsche dir viel Kraft, kreatives Arbeiten mit Reiki und Freude mit den kommenden Portaltagen.

Schau dir deine Schatten an

Kein Mensch ist perfekt – jeder hat Schattenthemen. Wenn du die Aspekte deines Selbst, die du ablehnst oder für die du dich schämst, nicht anerkennst, wirst du nicht in der Lage sein, von dir und anderen vollständig akzeptiert zu werden. Dein höheres Selbst kannst du nur wahrnehmen, wenn es durch dich wirken darf und du dich nicht von dir selbst abgetrennt fühlst. Du kannst demnach in deinem Heilungsweg nur soweit vorwärtskommen, wie du dir deine Themen in dir selbst anschaust und die Teile untersuchst, die du bewertest. Schattenarbeit wird auch als Heilung des inneren Kindes beschrieben. Es ist die Bereitschaft, ehrlich wahrzunehmen, warum und wie man so reagiert, wie man es tut. Dabei geht es nicht darum, den Auslöser weg zu drücken oder sich an Gedanken und Emotionen zu klammern, sondern einfach nur darum, das, was in dir geschieht, auf nicht verurteilende Weise zu beobachten. Auf diese Weise beginnst du, mehr über deine automatischen Reaktionen zu lernen und darüber, welche Gedanken du während der emotionalen Reaktionen hast.

Die meisten Menschen haben viele Teile in sich, die sie verleugnen. Jedes Mal, wenn sie sich an etwas klammern oder etwas wegschieben, treffen sie auf einen Aspekt von sich selbst, der ängstlich ist. Wenn sie diese Angst (und alle anderen Gefühle) untersuchen und anerkennen, stellen sie vielleicht fest, dass ein Teil von ihnen bereit ist, mehr darüber zu lernen, wer sie sind.

Je mehr wir die Art und Weise, wie wir wirklich fühlen, anerkennen können, ohne uns daran festzuklammern oder sie wegzuschieben, desto mehr können wir sie loslassen, ohne in automatische Reaktionen zu geraten. Dann können wir uns dafür entscheiden, so zu reagieren, wie wir uns zu diesem Zeitpunkt am integersten fühlen, ohne die Verwirrung, in alten Denkmustern stecken zu bleiben, die nicht mehr funktionieren.

Schattenarbeit

Wenn das emotionale Pendel wieder ausschlägt, versuche folgende Übung:

  1. Atme tief in deinen Bauch, indem du das Auf- und Absteigen des Atems in deinem Bauch wahrnimmst – insbesondere im unteren Bauchbereich. Möglicherweise musst du die Spannung im Bauch bewusst loslassen, um wirklich zu spüren, wie der Atem ein- und ausströmt. Viele Menschen halten die Spannung dort, besonders wenn wir aufgeregt oder gestresst sind.
  2.  Nimm deine inneren Reaktionen wahr: wie denkst und fühlst du? Wo spürst du etwas in deinem Körper? Nimm alle Gedanken wahr. Nimm Enge in deinem Körper wahr.
  3. Ehre deine Gefühle ohne Beurteilung oder weitere Reaktion. Versuche weder, sie wegzustoßen, noch sich auf Gedanken, Worte oder Handlungen einzulassen, die auf ihnen aufbauen. Beobachte einfach und lass die emotionale Energie durch dich hindurchfließen. Atmen weiter. Sprich zu den Gefühlen, wenn dir das angenehm ist.
  4. Notiere, wie du auf das Gefühl reagiert hast, wiederum ohne zu urteilen. Wie denkst du über die Reaktion? Gibt es Einschnürungen in deinem Körper, wenn du darüber nachdenkst?
  5. Frage dich, ob die Gedanken, die über diese Emotion und diese Situation erzählt haben, wirklich wahr sind? Wenn du vor etwas Angst hast, frage dich, ob es in Ordnung ist, wenn das passiert. Vertraust du dem Universum?
  6. Kannst du auch nur einen kleinen Schritt zurücktreten und sehen, ob es eine größere Botschaft gibt, die dir zur Verfügung steht? Botschaften sind in jeder Situation verfügbar, insbesondere in solchen, durch die wir ausgelöst werden. Wir brauchen nur aufmerksam zu sein. Diese Botschaften können von unserem Körper, unserer Umgebung, von Liedtexten, Tieren usw. ausgehen. Tatsächlich können sich wiederholende Situationen selbst als Botschaften angesehen werden, dass etwas in uns um Aufmerksamkeit und Heilung bittet.

Schattenarbeit kann herausfordernd sein, aber es ist eine sehr lohnende Arbeit. Je länger du daran arbeitest, desto besser wirst du dich selber verstehen. Darüber hinaus wird dein Bedürfnis, andere zu beurteilen, nachlassen. Die Dinge, die wir bei anderen beurteilen, sind oft Aspekte von uns selbst, die wir nicht tolerieren können. Wenn wir heilen und Verständnis und Mitgefühl für die vielen Aspekte von uns selbst entwickeln, stellen wir fest, dass wir dasselbe auch für andere haben.